Geschichte: Fanfiktion / Bücher / Harry Potter / FFs / 19-22-8

19-22-8

erstellt: 21.06.2006 aktualisiert: 03.11.2006
Kapitel: 7 Wörter: 5747 22 Reviews
Geschichte, Romanze (fertiggestellt) / P16 Slash
 

Disclaimer: alles gehört JKR, nichts mir *schnüff*, leider...
Beta: mein verrücktes Eichhörnchen Serena (http://www.fanfiktion.de/u/Serena)
Widmung: Für Eichi, die diese Geschichte mit mir ge- /erfunden und begonnen hat, und für Bärchi, die die Story toll findet. Hab euch lieb *knutsch*


                                                 
~~~@@Prolog@@~~~


Er öffnete vorsichtig die Augen und sofort durchzog ihn ein greller Schmerz. Verzweifelt stöhnte er auf, seine Beine gaben nach, er stürzte. Eiserne Ketten klirrten, Knochen brachen knirschend, Blut spritzte, Schreie!
Dann wurde alles Schwarz.
Stille!

Einige Stunden später:
Er lag in einem sauberen, weichen Himmelbett, umgeben von dunkelgrüner Satin-Bettwäsche. Alles tat ihm weh! Im Zimmer war es schummrig, die schweren, schwarzen Samtvorhänge vor der Balkontür zu gezogen, leichtess Kerzenlicht erhellte den Raum. Eine sanfte Stimme nah an seinem Ohr:" Draco? Draco! Wach auf, bitte! Draco!" Natürlich, seine Mutter! Sie musste ihn da wohl wieder mal gerettet haben.
Die Matraze senkte sich und eine wunderschöne Frau erschien in seinem Blickfeld. Sie hatte langes, silberblondes Haar, das über ihre Schultern reichte, genua wie er. Ihre Augen funkelten silbrig-blau, als sie sich zu ihrem Sohn hinab beugte und seine Wange küsste. Mit einigen schnellen Heilzaubern hatte sie seine Schmerzen gelindert, seine Knochen geheilt, Wunden geschlossen, Narben entfernt. Langsam setzte Draco sich auf. Seien Mutter reichte ihm einen gläsernen Kelch mit frischem Wasser und Draco trank. Und während er trank und das kühle Wasser seine vom Schreien heisere Kehle erfrischte, dachte Draco über sein Leben nach.

Er war jetzt 21, seit 3 Jahren hatte er die Schule hinter sich. Er war erfolgreich im Beruf, auf dem besten Weg Zaubereiminister zu werden. Trotz allem lebte er noch bei seinen Eltern auf Malfoy Manor. Eine Beziehung hatte er nicht, was zum Einen daran lag, dass er hoffnungslos romantisch war und von seinem Traummann erobert werden wollte. Zum Andere lag es an der Tatsche, dass er seinen Traummann einfach noch nicht gefunden hatte. Aber manchmal, wenn er von der großen Liebe träumte, geisterten smaragdgrüne Augen durch seinen Kopf und er wusste genau, sie gehörten seinem Traummann, auch wenner den noch nicht identifiziert hatte. (A.d.A: wer kann ds nur sein?)

Und dann war da noch die Sache mit seinem Vater. Seit Draco denken konnte, hatte er zu seinem Vater aufgesehen, wollte aauch so werden wie er, stark und mächtig. Als er zehn war, hatte er jedoch gedehen, wie sein Vater dem dunklen Lord den Saum leckte und vor ihm auf dem Boden kroch. Da wusste Draco auf einmal, dass er nicht so enden wollte, schwach, hilflos, ausgeliefert und unterwürfig! Und seit nunmehr sechs Jahren wurde er von seinem Vater geschlagen und ausgepeitscht. Warum? Dafür gab es mehrere Gründe: Die erste war, dass er in den Ferien vor seinem Fünften Schuljahr erklärt hatte, kein Todesser zu werden. Bis heute wusste er nicht was ihn zu diesem Entschluss geführt hatte doch waren ein gewisses Paar grüne Augen nicht ganz unschuldig.
Der zweite und wohl für Draco schlimmere Grund war seine sexuelle Neigung. Draco war schwul, dass wusste er seit er 16 war und seit einiger Zeit hatte das auch sein Vater heraus gefunden. Dieser war natürlich der Meinung, dass wäre eine riesige Schnde für die Familie. Und seitdem wurde Draco misshandelt. Die Tatsache das Lucius Malfoy seine Frau Narzissa seit Jahren mit Voldemort betrog, übreging er daabei geflissentlich. Er hatte seine Freude darn seinen Sohn mit Flüchen und Peitschen zu foltern, ihm Knochen zu brechen, die Haut zu zerfetzen und ihm so viel Schmerz wie nur möglich zu bereiten.
Doch Drco konnte nicht mehr. Er sehnte sich nach Liebe und Frieden. Deshlb beschloss er abzuhauen und alles hinter sich zu lassen. Er beschloss zu den Muggeln zu gehen und ein neues, glückliches Leben zu beginnen. Mit diesem Entschluss schlief er ein.

~~~@@Ende Prolog/Chap 1@@~~~


Bitte bitte schreibt mir ein paar nette kommis, ich bemüh mich schnell weiter zu schreiben!!!
h.e.a.l. XD

Lady Riddle  *alle in den Arm nehm und knuddel*